Nattkemper+Brummel GmbH - Logo

Parkett

Der Klassiker

Ein Parkettboden ist die wohl älteste Art und Weise, einen Fußboden im Inneren zu verkleiden. Die entsprechend traditionelle Verlegung als Vollholz-Variante ist dabei ebenso möglich, wie die Nutzung von Fertigparkett mit zeitgemäßer Klickverlegung. Ist diese grundsätzliche Entscheidung erst einmal gefällt, geht es ans Detail – schließlich buhlen von Fischgrät bis Langdiele verschiedenste Muster um die Gunst des Gestalters. Exklusiv bei Nattkemper + Brummel dürfen Sie aus dem Parkett-Sortiment von Bauwerk und Di Legno wählen.

1) Massivparkett

Pure Natürlichkeit
22 Millimeter starkes, massives Holz – sonst nichts: Parkett in seiner ursprünglichsten Form. 

Farbtöne, Holzarten und Verlegemuster variieren je nach persönlicher Vorliebe. In allen Fällen jedoch wählt man mit einem Massivparkett einen belastungsfähigen Boden für die Ewigkeit, der problemlos abgeschliffen oder erneuert werden kann.

2) Fertigparkett

Modern und hochwertig
Fertigparkett trägt seinen Namen, da dieser Bodenbelag bereits verlegefertig produziert wird. In der Praxis äußert sich das in Elementen, die bereits geölt oder lackiert sind und durch ein Klicksystem vergleichsweise einfach platziert werden können. Auch Fertigparkett besteht einzig und allein aus Holz und ist in den Gesamtstärken zwischen acht und 15 Millimetern erhältlich. Selbstverständlich können Holzart, Farbe oder Muster auch hier ganz Ihrer individuellen Präferenz entsprechend gewählt werden.

3) Parkettrenovierung

Die Verjüngungskur
Je nach Belastung wird Parkettboden auf lange Sicht leichte Abnutzungserscheinungen aufweisen; etwa indem es stumpf oder matt wirkt. Glücklicherweise können ein maschineller Schliff und eine anschließende, schützende Versiegelung schon alles sein, was ein Parkett für die Rückkehr zum Glanz der Anfangstage benötigt. Wie oft dieser Vorgang stattfinden kann, ist von der Dicke der Echtholz-Laufschicht abhängig.